Knackende Hardware

Moin
So, jetzt habe ich also dieses DSL RAM. Natürlich ging es nicht komplett reibungslos über die Bühne, aber dank telekom hilft und diverser Störungsmeldungen und Telefonaten ist das ganze jetzt doppelt so schnell und fünf Euro günstiger.
Der einzige Wermutstropfen war die Anschaffung von neuer Hardware, die mangels Replikator im hiesigen Elektronik Fachmarkt bezogen werden musste. Die Auswahl an DSL Routern war recht gering und viel kosten sollte er auch nicht. Geworden ist es ein Netgear 1000B. Wenn man rausgefunden hat, dass die IP des Routers auf 192.168.0.1 liegt und die Nutzername Passwort Kombination mit

admin
password

erraten hat, dann ist alles flott eingerichtet. Die letzte Hürde ist die Eingabe der Zugangsdaten für T-Online. Das geht mit

AnschlußkennungT-Online-NrMitbenutzerNummer@T-Online.de

So weit lief dann alles prima, die Hotline der Telekom hat auch immer brav zurückgerufen und war kompetent und löblich.

Nachdem ich dann online war lief auch alles prima, bis ich auf die Idee kam das Telefon zu nutzen. Dort setzte dann ein Knattern ein, das vielleicht die älteren von früheren Übersee Telefonaten noch kennen. Zyniker könnten jetzt auch einen Vergleich mit Geigerzählern und Fukushima anbringen.
Also was tun. Erstmal habe ich die Empfangsstationen und den Router so weit als möglich voneinander entfernt. Brachte nichts.
Nach diversen suchen und Hinweisen habe ich dann die komplette Lösung im Router Forum gefunden. Anscheinend kommt die Firmware mit der Router ausgeliefert wird nicht mit ISDN Telefonen zurecht. Da kommt man jetzt nicht sofort drauf, aber in folgendem Thread ist die passende Firmware verlinkt und damit geht dann alles problemlos.

auch interessant:

Ein Kommentar

  1. […] Ahnung, ob das ein Fall von Obsoleszenz war, aber auf jeden Fall hat sich mein Netgear Router nach so ziemlich genau einem Jahr verabschiedet. Ich mochte ihn ja nie wirklich und er war auch […]

    20/3/2012

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.