Skip to content →

Linux und El Capitan

Vorgeschichte:

Meine Frau hat einen Lenovo Laptop mit i5 Prozessor und 4 GigaByte Ram und einer 508 GB Hybridplatte. Hybrid heißt in dem Fall, dass da 8GB Flashspeicher drin sind, was dazu führt, dass das Teil schneller bootet als alles andere im Haushalt. Jetzt sitze ich ja hinter einem MacBookPro und boote mir einen Wolf. Da dies kein haltbarer Zustand war, musste nun die 500GB Festplatte einer 256GB SSD weichen. Die sind mit unter 100 Euro ja durchaus erschwinglich.

Das Aufschrauben und einbauen geht recht einfach. Hilfreich ist folgende Anleitung.

Schwieriger gestaltete sich das Wiederinstallieren von rEFInd. MacOS El Capitan findet es nämlich total doof, wenn andere Programme an den Bootoptionen rumspielen und hat das einfach mal „verboten“.
Danke des Internets und vieler Menschen die mehr Ahnung haben als ich, kann man aber auch diese Herausforderung meistern.

Die Lösung findet sich auf English unter http://mattjanik.ca/blog/2015/10/01/refind-on-el-capitan/

Kurz zusammengefasst, man muss den Mac mit CMD+R starten und den Befehl

csrutil disable

ausführen.
Klappt dann alles wunderbar und MacOs und Xubuntu existieren friedlich nebeneinander her und die Bootgeschwindigkeit ist top.

auch interessant:

Published in Konsum linux

Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *